Der Kalender auf Juden im Nürnberger Land: Die Zeit vor 1300

1007 Erste Erwähnung von Juden in Bamberg.
1138 Ältester jüdischer Grabstein aus dem Würzburger Stadtteil Pleich.
1146 Erste Erwähnung von Juden in Nürnberg. [272]
1147 Erste Erwähnung von Juden in Würzburg. Die Menschen wurden bei einem Pogrom getötet. [273]
1170 Erste Erwähnung der Würzburger Synagoge im Judenghetto. [273]
1180 Erste Erwähnung eines Juden in Rothenburg o.d. Tauber.
1200 Etwa um 1200 Entstehung einer jüdischen Gemeinde in Forchheim.
1212 Ausweisung der jüdischen Bürger aus Rothenburg o.d. Tauber. [273]
1236 Die "Kammerknechtschaft" setzt Juden faktisch auf den Status von Leibeigenen herab.
1298 Rintfleisch-Aufstand: In etwa 140 fränkischen Gemeinden finden Pogrome gegen Juden statt.
Vermutlicher Untergang der jüdischen Gemeinde in Hersbruck während des Rintfleisch-Pogroms.



Angaben, die keinen Link auf eine andere Seite enthalten, stammen aus:

[272]
Arnd Müller: "Geschichte der Juden in Nürnberg 1146 - 1945", Selbstverlag der Stadtbibliothek Nürnberg, 1968

[273]
Israel Schwierz: "Steinerne Zeugen jüdischen Lebens in Bayern", Bayer. Landeszentrale f. pol. Bildungsarbeit, Bayer. Verlagsanstalt, München 1988

JiNL ist nicht für die Inhalte externer Links verantwortlich.