Impressionen vom Schnaittacher Friedhof I [233]

Urkundlich erwähnt wurde der Friedhof übrigens erstmals im Jahre 1537. 1710 wurde festgelegt, dass die Gemeinde Schnaittach Eigentümerin der Begräbnisstätte ist. Im Jahre 1757 kam weiteres Gelände hinzu und ein neues Taharahaus entstand. Ab 1815 kümmerte man sich um den Ankauf eines Grundstücks zur Erweiterung. [234]

Im Taharahaus bereiten Mitglieder der "Beerdigungsbruderschaft" die Verstorbenen durch Reinigung auf Ihre Beisetzung vor.







[232]
Quelle: JiNL, Thomas Schlick, 2006, Weiterverwendung auf Anfrage

[234]
Quelle: Homepage der Alemannia Judaica, "Die jüdischen Friedhöfe in Schnaittach (Kreis Nürnberger Land)"
http://www.alemannia-judaica.de/schnaittach_friedhof.htm