Über diese Seiten

Für wen ist diese Homepage gedacht?

Diese Seiten richten sich an alle Menschen, die gerne etwas über die ehemaligen jüdischen Gemeinden im östlichen Umland von Nürnberg erfahren möchten.

Was erwartet mich auf diesen Seiten?

Schwerpunkt sind Rekonstruktionen und virtuelle Ansichten der Synagogen, Gebäude, Friedhöfe und Mahnmale. Auch nicht mehr bestehende Bauwerke wurden aufwändig mit Hilfe der 3D-Computergrafik rekonstruiert und animiert, um Ihnen eine Vorstellung vom reichen jüdischen Landleben zu vermitteln. Ansichten von heute, Anfahrtspläne und Karten ergänzen die Darstellungen. Daneben gibt es noch zalhreiche Informationen zu den Gemeinden und ihrer historischen Entwicklung.

Warum dieses Online-Angebot?

Die Bausubstanz der jüdischen Zeugnisse ist dem Verfall ausgesetzt. Oft sind die Bauwerke auch schon verschwunden, zerstört oder einfach schlecht in ihrer Gesamtheit einsehbar. Die virtuellen Rekonstruktionen bewahren die Stätten zum heutigen Zeitpunkt und konservieren sie auf diese Weise. Zudem können so einmalige Perspektiven der Bauwerke geschaffen werden, wie sie sonst nicht oder nur schwer darzustellen wären.

Und zu guter Letzt können sich auch Leser in anderen
(Bundes-) Ländern auf Spurensuche in die schöne Frankenalb begeben.


Ich denke, da stimmt was nicht...

Die vorliegende Homepage und ihre Inhalte wurden mit großer Sorgfalt erstellt und programmiert. Dennoch sind Fehler nie völlig auszuschließen.

Falls Sie auf einen Fehler, eine Ungereimtheit oder falsche Angaben stoßen, schreiben Sie mir bitte eine Nachricht. Ich bin stets gerne bereit, neue Daten und Informationen auf dieser Seite zu veröffentlichen.

Sollte Sie einen Fehler entdecken, dann geben Sie bitte auch die entsprechende Quelle an, wo Sie Ihre Informationen gefunden haben - erst dann kann ich den betreffenden Abschnitt ändern.

Ich freue mich natürlich auch, wenn Sie mir Rechtschreibfehler oder Fehlfunktionen der Programme, z.B. der Suchfunktion mitteilen.

Abbildung nationalsozialistischer Symbole

Die Abbildung derartiger Symbole ist im Zusammenhang mit einer aufklärenden und/oder wissenschaftlichen Bearbeitung eigentlich zulässig. Dennoch wird auf die Darstellung von NS-Symbolen verzichtet. Die Symbole sind unkenntlich gemacht.